Presse

Pressebericht in der AZ, 12. GV der erlinsbacher bühne, 18. März 2014, Stefan Buser

2014-03-18_Der_neue_Vorstand

Der neue Vorstand der erlinsbacher bühne: v.l.n.r. Martin Krüttli (Aktuar), Manuela Zbinden (Finanzen), Trisi Buser (Präsidentin), Melanie Göldi (Vizepräsidentin), Felix Wüthrich (Beisitzer).

Ganz nach dem Motto „Zuerst der Spass, dann das Vergnügen“ begann der Abend mit einem Apéro, um dann nahtlos in ein exzellentes und reichhaltiges Abendessen über zu gehen. Was für den neutralen Beobachter wie das monatliche Treffen eines Schlemmerclubs aussah, entpuppte sich als Start in die 12. Generalversammlung der erlinsbacher bühne. Zahlreich erschienen die Vereinsmitglieder am 14. März 2014 im Landhotel Hirschen in Erlinsbach, und zahlreich sollten auch die späteren Traktanden sein. Die Stärkung war also hochwillkommen.

Präsident Willi Stadler trug gewohnt eloquent den Jahresbericht vor, Rechnung und Budget wurden von den 40 Stimmberechtigten routiniert genehmigt, und auch das Revisorenteam hatte nur Positives zu berichten. Noch wichtiger als Zahlen sind bei der erlinsbacher bühne jedoch die Menschen. Deshalb war die Freude riesig, als neben sechs Austritten gleich neun neue Mitglieder begrüsst werden konnten. Auch im Vorstand kam es zu namhaften Transfers: der langjährige Vereinspräsident und Regisseur Willi Stadler sowie die Vizepräsidentin Stefanie Lindegger gaben ihren Rücktritt bekannt. Beide haben über viele Jahre Grosses für den Verein geleistet und wurden unter tosendem Applaus zu Ehrenmitgliedern der erlinsbacher bühne ernannt. Obwohl sie talentierte Darsteller sind: ihre Rührung war nicht gespielt. Da sich bereits alle warmgeklatscht hatten, wurden umgehend ihre Nachfolger bekannt gegeben: Die bisherige Aktuarin Trisi Buser wurde als künftige Präsidentin gefeiert, und mit Melanie Göldi konnte auch das Vizepräsidium neu besetzt werden. Als Aktuar wird Martin Krüttli den Vereinsvorstand komplettieren. Einen Wechsel gab es auch beim Revisorenteam: Margrit Lindegger und Fredy Wermelinger werden von Cyrill Buser und Stefan Buser abgelöst.

Als nächstes Highlight folgte die Vorstellung des kommenden Stücks. Es wird vom 13. bis 22. August 2015 unter der Leitung des neuen Regisseurs Ernst Wyss in der Erlinsbacher Breite aufgeführt. Der Name des Stücks ist noch geheim, aber so viel sei verraten: die Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen sich schon jetzt auf eine unterhaltsame und berührende Geschichte mit kauzigen Charakteren und stimmungsvoller Live-Musik freuen.

Pressebericht des OT, GV 2013, Optimistischer Rück- und Ausblick, 22. März 2013, Hans M. Eichenlaub

2013-03-22 OT GV

Pressebericht des OT, Vereinsreise 2012, Die Vereinsreise führte ins Greyerzerland, 13. Oktober 2012, Willi Stadler

2012-10-13 OT Vereinsreise Gruyère

Pressebericht des OT, GV 2012, Die Generalversammlung warf keine hohen Wellen, 2. April 2012, Hans M. Eichenlaub

2012-04-02 OT GV

Preis „Schloss Wartenfels“ 2006

Pressebericht der AZ, Ihre Verdienste werden gewürdigt, 16. August 2006

2006-08-16 AZ_schloss_wartenfels_preis

Pressebericht der AZ, Würdige Preisverleihung auf dem Schloss, 19. August 2006

2006-08-19 AZ_schloss_wartenfels_preis